Historie

Borsig-West Historie

Na, in Geschichte nicht aufgepasst? Kein Problem: Wir werfen heute einen genaueren Blick auf die von Kohle und Stahl geprägten Anfangstage unseres schönen Stadtquartiers. Die Entstehung von Borsig-West ist nämlich untrennbar mit der Entwicklung des Bergbaus und der Schwerindustrie im Ruhrgebiet verbunden. So diente der Borsigplatz Mitte des 19. Jahrhunderts in erster Linie als Wohnraum für Hüttenarbeiter sowie „Hoeschianer“ und „Borsianer“ (was es mit denen auf sich hatte, könnt ihr in unserem „Historie“-Teil nachlesen).

Aber wie sahen eigentlich die Lebensbedingungen der damaligen Dortmunder aus? Kleiner Spoiler: Definitiv nicht so angenehm wie heute. Museumspädagogin und Nordstadtexpertin Annette Kritzler nimmt uns im Video mit auf eine Reise zurück in die Zeit, als die Hochöfen qualmten und die Luft nach Kohle schmeckte. Wer noch tiefer in die Historie von Borsig-West und dem „Stern des Nordens“ eintauchen möchte, kann sich zudem einer von Anettes legendären Borsigplatz-VerFührungen anschließen. Dabei jetzt schon viel Spaß!