Freizeit | Kultur

„Adventskalender Borsigplatz“ findet auch 2020 statt

In den letzten Jahren verbargen sich hinter den 24 Türchen des "Adventskalender Borsigplatz" Weihnachtskonzerte, Bastelnachmittage für Kinder oder eine Taschenlampentour durch den Hoeschpark. Tolle Aktionen, die im Jahr 2020 so leider nicht möglich sind.

Deshalb geht der Adventskalender in diesem Jahr neue, digitale Wege: 24 Tage, 24 wunderschöne und interessante Geschichten, live erzählt von 24 bekannten, berühmten oder beliebten Personen aus dem Quartier, der Nordstadt und weit darüber hinaus. Ab dem 01. Dezember wird jeden Tag nach und nach ein digitales Törchen geöffnet. Jeden Abend um 18.30 Uhr wird ein Video veröffentlicht, das dann auch dauerhaft online zu sehen ist (auf der Facebook Seite des Quartiersmanagement Nordstadt sowie auf www.echt-nordstadt.de).

Die Geschichten, die sich hinter den Türchen verbergen, reichen von der klassischen Weihnachtsgeschichte und der Nikolausgeschichte über zeitlose Märchen von „1001 Nacht“ oder dem „Mädchen mit den Schwefelhölzern“ bis hin zum „Kleinen Prinz“ oder Geschichten zum Schmunzeln, wie dem „Grinch“ oder „Weihnachten mit Bockwurst“. Es ist für jeden etwas dabei und selbst Erwachsene werden sich schnell zurückbesinnen und in schönen Erinnerungen schwelgen.

Als Vorleser mit dabei sind unter anderem: Oberbürgermeister Thomas Westphal, Bezirksbürgermeisterin Hannah Rosenbaum, Torwartlegende Wolfgang Teddy de Beer, WDR-Moderator Gregor Schnittker, die Leiterin des Hoeschmuseums Isolde Parussel, vom Roto Theater Barbara Kleyboldt, die Intendantin des Schauspielhause Dortmund Julia Wissert sowie Vertreter der Schule, der Kitas, einiger Gewerbetreibender und auch Schüler aus der Nordstadt.

„Es ist schön zu sehen, wie hier Digitalität, Kreativität, internationale Brauchtümer und vor allem Menschen zusammenkommen und gemeinsam etwas für die Nordstadt und ihre Bewohnerschaft entsteht“, unterstreicht Oberbürgermeister Thomas Westphal. Das finden wir auch!